News - Mai 2022
-------------------------------
Animal Life
Bericht Mai 2022

------------------------------------
Betäubung vor dem Schächten im Libanon
Mai 2022

------------------------------------
Strassentiere
Varna/Bulgarien
Mai 2021

------------------------------------
Dankschreiben von
Lebenshof LiebeKuhLiebe

------------------------------------
Dankschreiben von
AnimalRescue Albanien

------------------------------------
Dankschreiben von
Save a Dog Romania

-------------------------------
Ukraine - Mai 2022
-------------------------------
Tiere in Donezk / Ukraine
Dankschreiben aus Donezk

------------------------------------
Hilfsgüter für 11 Ukrainische Tierheime
------------------------------------
Evakuierung von 24 Katzen von Dnepr nach Lviv Westukraine
------------------------------------
Casa lui Patrocle hilft Ukrainischen Tieren
-------------------------------
News - November 2021
-------------------------------
Animal Life
Bericht November 2021

-------------------------------------
Betäubung vor dem Schächten im Libanon
November 2021

-------------------------------------
Strassentiere
Varna/Bulgarien
November 2021

-------------------------------------
Wir sind keine Wegwerftiere
nach Corona

-------------------------------
News - Mai 2021
-------------------------------
Animal Life
Mai 2021

----------------------------------
Betäubung vor dem Schächten im Libanon
Mai 2021

----------------------------------
Strassentiere
Varna/Bulgarien
Mai 2021

----------------------------------
Strassentiere
Sremska Mitrovica Serbien
Mai 2020

-----------------------------------
Über den Tod hinaus.....
-------------------------------
Betäubungsprojekt Libanon
-------------------------------
Schächtfilme
------------------------------------
Schriftliche Gutachten zur Betäubung der Tiere vor dem Schächten
------------------------------------
Keine Betäubung vor dem Schächten in der Türkei!
Schlechte Nachrichten
2013

-------------------------------
Diverses
-------------------------------
Pinscher-Welpe im Rucksack gegen Hausmauer geschlagen
-------------------------------------
Arzneimittel täglich frisch bei Ihrem Metzger und ganz ohne Rezept (PDF)
-------------------------------------
Aufschrei der Tränenlosen (PDF)
-------------------------------------
Nackenrohr im Kuhstall
Salouf GR

------------------------------------
Ziegen und Rinviehhaltung
Riom GR

------------------------------------
Animal Life kritisiert Kuhhaltung auf Schloss Uster
------------------------------------
Bericht Tages Anzeiger
Zürich - Oberland

------------------------------------
Bericht Tages Anzeiger
Stadt Zürich

------------------------------------
Protest gegen Schliessung der Vogelvoliere Seebach
------------------------------------
Tierversuche an Affen
------------------------------------
Tierschutzpreis Hans-Rönn-Stiftung für Dora Hardegger
------------------------------------
Ein von der Welt verlassenes Tierheim in Sibirien
November 2013

-------------------------------------
B
egegnung eines Schweines am Tiertransporter
-------------------------------------
Vegetarier haben eine
bessere CO2-Bilanz

-------------------------------------
Die weitreichenden Folgen
übermässigen Fleischkonsums

-------------------------------------
Wusstest du es?
-------------------------------------
Erlebnissurlaub der ganz besonderen Art
-------------------------------------
Der liebenswerte Hässliche
-------------------------------
Tiere in Not
-------------------------------
Hilfeleistungen von
Animal Life 2011-2014

-------------------------------------
Information
Tierheime / Kontaktadressen

-------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

Animal Life Schweiz
Bericht im November 2021

 

Streunerchen Woody aus
Rumänien mit Dora Hardegger

   

Geschätzte Tierfreunde

Weil die Rückgabewelle von nicht mehr erwünschten Tieren immer noch anhält, berichtete das ZDF bereits 5 x in diesem Jahr über diese Tragödien. In zahlreichen EU-Ländern sind Tierheime übervoll mit Tieren, die von rücksichtslosen Personen während des Lockdowns angeschafft wurden.

Nun haben die Tiere ihren Dienst getan, und müssen weg.

Beseelt, und mit den gleichen Gefühlen ausgestattet wie der Mensch, werden diese armen Geschöpfe entsorgt, wie alte Möbelstücke. Die grausamen Methoden der Entsorgung mag ich nicht mehr aufführen. Zu diesem leidvollen Thema fand Frau Sigi Schindler passende Worte in der beiliegenden Doku.

Siehe: Wir sind keine Wegwerftiere nach Corona


Betäubung vor dem Schächten und Tierschutz im Libanon:

Zur Zeit durchlebt der Libanon eine wirtschaftliche Katastrophe. Das Land kämpft mit Benzin- und Medikamenten-Engpässen. Strom ist auch nicht ständig verfügbar. Menschen und Tiere leiden gleichermassen unter der wirtschaftlichen Krise im Libanon. Zum grossen Glück von Tausen-den Tieren sorgt unser unschlagbar professionelles Tierschutz-Team, unter der Leitung von Familie Jaouhari, dass ausgesetzte Tiere, verletzte und kranke Strassentiere, sowie auch Haustiere unverzüglich gerettet und medizinisch versorgt werden. Wenn nötig operiert Frau Dr. med. vet. Jaouhari auch Kühe. Leider wurden viele Tiere ausgesetzt, weil einem Teil der Tierbesitzer das Geld für den Kauf von Futter fehlt. Im Tierheim von Animal Life Libanon finden die ausgesetzten Schützlinge ein gutes Zuhause, mit bester Pflege. Unser, den Tieren stets treues Team, braucht unsere Unterstützung mehr denn je, damit das Betäubungsprojekt am Leben bleibt, und weiterhin Zehntausende Schlachttiere ohne Todesqual-en sterben können, weil sie mit unseren Geräten vor dem Schächten betäubt werden. Mehr denn je braucht Animal Life Libanon unsere Hilfe, auch für die Versorgung von Strassentieren. An dieser Stelle danken wir Familie Jaouhari herzlich, dass sie trotz schwierigen Beding-ungen für den Schutz und für das Wohl so vieler Tiere wie nur möglich kämpfen.

Wir bitten herzlich um Ihre Unterstützung, damit wir Schlachttiere weiterhin betäuben können, und Libanon’s Strassentiere eine bessere Lebensqualität geniessen.

Siehe Bericht: Betäubung vor dem Schächten im Libanon November 2021


Hilfe für Strassentiere und Kastrationsprojekt in
Varna /Bulgarien:

Da wir in Varna viele Tierfreunde (Menschen in bescheidenen Verhältnissen) mit dem Kauf von Futter unterstützen, Medikamente und Tierarztrechnungen bezahlen bei Bedarf, werden praktisch keine Tiere ausgesetzt. Es erweist sich, dass das Aussetzen von Tieren oft mit der finanziellen Situation eines Menschen zusammenhängt. Wir geben den Tierbesitzern nie Geld in die Hand. Doch, wenn Tiere ein liebevolles Zuhause bei ärmeren Menschen haben, bezahlen wir Futter, und bei Bedarf Medikamente und Tierarztrechnungen. Auf diesem Weg findet weder für das Tier, noch für seinen Besitzer eine schmerzhafte Trennung statt.

In Bulgarien ist die Armut leider immer noch weit verbreitet!

Hilfeleistungen jeglicher Art werden/wurden von Animal Life bezahlt, damit kein Tier leidet, weder an Hunger noch an Krankheiten und Verletzungen. Dank Ihren wertvollen Spenden geniessen Varna’s Strassentiere eine gute Lebensqualität. Wir bitten Sie herzlich um weitere Unterstützung für Strassenhunde und -katzen in Varna.

Siehe Bericht: Hilfe für Strassentiere und Kastrations-projekt in Varna /Bulgarien - November 2021


Liste der Tierheime, die
2021 von Animal Life Schweiz unterstützt wurden:

Tierschutzverein Bischofszell-Weinfelden  - CH-8570 Weinfelden
Kuhschutzprojekt “Viva la Vacca“


Quarantänestation für Hunde und Katzen in Donezk City  - Donezk / Ukraine  -  Olena Goldyshchuk

Save a Dog Romania - Tierheim in Bukarest - Bukarest / Rumänien - Kirsten Rasmussen Frangogiannis

Auffangstation für Strassenkatzen - Lipova / Rumänien  -  Mariana Angela Tutelea und Inka Esser

Animals Asia Foundation e. V.  -  DE-80803 München  - Mondbären-Rettung aus Gallenfarmen 

TIERSCHUTZ DIREKT, Daniela Brzobohata  -  A-1029 Wien - Medizinische Versorgung der Kosovo-Hunde

adopTIERE e. V., Tanja von Schlichting - DE-19258 Sternsruh - Rettung von Hunden aus Cosenza / Italien 

Liebe Kuh Liebe, Gnadenhof für Kühe, Gründerin Laura Sardina - Bondelum / Deutschland

Die Betäubung der Rinder vor dem Schächten im Libanon, und Hilfeleistungen für Varna’s Strassenhunde und -katzen haben Unterstützungspriorität, weil diese beiden Tierschutzprojekte von Animal Life ins Leben gerufen wurden, und von Grund auf hochgezogen, betreut und finanziert wurden. Jeder Tierfreund weiss wie viel Kraft, Einsatz und Durchhaltevermögen alle, an diesen Projekten beteiligten Menschen aufbringen mussten, und bis heute aufbringen, damit tausende Tiere eine bessere Lebensqualität geniessen, und tausende Tiere im Libanon SCHMERZFREI sterben dürfen.

Wir bitten Sie herzlich um Spenden für unser Betäubungs-projekt im Libanon, für Hilfeleistungen der Streunertiere in Varna/Bulgarien, und dass wir wieder so viele arme Tiere und Tierheime und wie möglich finanziell unterstützen können.

Mit einer Spende,
(mit Creditkarte oder PayPal)
unterstützen Sie die Tierschutzprojekte von Animal Life

Bitte "Spenden" Button anklicken
 


Mit freundlichen Grüssen

Animal Life Schweiz

Dora Hardegger
Dora Hardegger

Anmerkung von D. Hardegger:

Jede Spende kommt vollumfänglich bedürftigen Tieren zugute, weil wir ehrenamtlich arbeiten, d. h. keine Gehälter beziehen, unsere Vereinsnachrichten selber drucken, die Animal Life-Webseite selbst erstellen sowie auch sämtliche Unkosten aus der eigenen Tasche bezahlen.  

 

   
zurück
top
   
   
 
 Home : Animal Life Schweiz Bericht - November 2021
Startseite von Animal Life
Aeltere Berichte
Hilfe ohne Grenzen
Hunde suchen ein Zuhause
Mitteilung an Animal Life
Erlebnisurlaub der besonderen Art